Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden

"Gold, Silber und mehr"

Unter diesem Titel werden  im ehemaligen Lagerbereich des Marstall-Gebäudes Münzen aus der Fürstlichen Sammlung gezeigt, die Ende des 17. Jahrhunderts in der Grafschaft Bentheim geprägt und als Zahlungsmittel verwendet wurden.

Höhepunkt ist die erstmalige Ausstellung des "Goldenen Becher von Gölenkamp" in der Grafschaft Bentheim. Dieser wurde um 1840 bei Gölenkamp gefunden und wurde vom Fürsten zu Bentheim und Steinfurt erworben.

Neben drei historisch geistlichen Büchern aus der Fürstlichen Bibliothek in Steinfurt darunter eine Bibelübersetzung in die Deutsche Sprache aus dem Jahr 1485.

Weiter im Rundgang

Vom Museum geht es weiter in den Batterieturm.

Der Bentheimer Sandstein im Museum erklärt